Artikel-Schlagworte: „schnellkredit an Arbeitslose“

Geldverleiher an Arbeitslose

Wer leiht mir Geld

Ein Darlehen an jemanden ohne Arbeit ist eigentlich fast unmöglich. Die Banken "hocken" fast schon auf ihrem Geld und nur wer über eine feste Arbeitsstelle, ein relativ gutes Einkommen und eine gute Bonität verfügt kann auf einen Kredit bei der Hausbank hoffen. Leider sieht das Leben für viele Menschen anders aus. Diesen Beitrag weiterlesen »

Darlehen an Wenigverdiener

Das Darlehen für Wenigverdiener


Als Arbeitsloser einen Kredit
zu bekommen, der stellt Hausbanken und Onlinebanken vor eine große Entscheidung und endet meist in einer Ablehnung, es sei denn, es sind Sicherheiten vorzuweisen. Diese Sicherheiten können ein Haus, eine Lebensversicherung, die zu beleihen ist, ein Grundstück, dass zur Bebauung ansteht, oder ein Auto, das natürlich bezahlt sein muss und noch einen Wert aufweisen kann, oder einen Bürgen.

Unter diesen Aspekten sieht es günstig aus, für einen Arbeitslosen eine Darlehen zu bekommen. Wie man weiß, ist das Arbeitslosengeld knapp bemessen, d.h., es können gerade die anstehenden monatlichen Ausgaben beglichen werden, wie ­Miete, Nebenkosten, evtl. Versicherungen. Es kann davon ausgegangen werden, beantragt ein arbeitsloser Mensch ein Darlehen, so scheint eine ganz dringende finanzielle Angelegenheit dahinter zu stecken.

Bevor sich nun die Informationen beschafft werden, ein günstiges Darlehen zu bekommt, sollte er sein finanzielles Haushaltbudget prüfen. Bleibt nach Abzug der monatlichen Fixkosten noch Luft, die kommende Rate zu zahlen, bleibt er liquid durch das Darlehen, dann steht einer Darlehensaufnahme meist nichts mehr Wege.

Noch ein Hinweis, hat ein arbeitsloser Mensch keine Sicherheiten, und er benötigt dringend einen Betrag, so bleibt hier der Kredit ohne Schufa-Auskunft, oder der sogenannte Schweizerkredit, der sich natürlich in seinen Konditionen erhöht zeigt und bei der Höhe des Darlehens werden meist bis 3.500 Euro in der Norm nicht überschritten.

Zu diesem Darlehen

sollte nur gegriffen werden, wenn man in solchen finanziellen Schwierigkeiten steckt, dass nur noch dieser Weg möglich ist. Um nicht einem "Kredithai" aufzusetzen, sollte genau geprüft werden, wo ich meinen Antrag stelle, wie sich die Konditionen und die Ratenhöhe rechnen, auch bei einem schufafreien Kredit, der in der Kredithöhe limitiert ist, lassen Darlehen ohne Weiteres noch einen Spielraum.

Was es auch noch an etwas dubiosen Machenschaften bei der Kreditvergabe gibt, Angabe zu Zins und Effektivzinssatz sind auf solchen Seiten Glückssache.

Sind Sicherheit da, so ist natürlich die Lage eine andere, hier können Darlehen vermittelt werden, die sich in Konditionen, Ratenhöhe und Laufzeit nicht von Darlehen unterscheiden, die arbeitende Menschen beantragen können.

 

Bei den Online Krediten

die im Internet angeboten werden, gibt es sehr wohl seriöse Anbieter, die sich die Mühe machen, mit dem Antragsteller in derart zu korrespondieren, dass hier ein Kredit, wenn Sicherheiten da sind, in der Art und Weise vergeben werden, dass der Antragsteller sich nicht hoffnungslos verschuldet und private Insolvenz anmelden muss. Das kann auch nicht im Interesse eines seriösen Kreditvermittlers sein und ist es auch nicht.

Wenn man sich den Gang zu seiner Hausbank ersparen will, um sich dort eine Absage einzuhandeln, so sind im Internet genügend Informationen über ein Darlehen für arbeitslose Menschen.